Navigation: Weblog / Archive by category 'Tagung / Tagungsarchiv / 2010-2 / Programm 2010-2'
9.00 Uhr Begüßung durch den Moderator
Wolf-Dieter Rühl, Geschäftsführender Redakteur, prmagazin
9.10 Uhr Keynote: Kommunikation in Zeiten der Mediendemokratisierung
Thomas Voigt, Direktor Wirtschaftspolitik und Kommunikation, Otto Group
Was Kunden, Mitarbeiter und Fachleute in Foren, Blogs, Social Networks und Online-Plattformen von sich geben, revolutioniert die interne und externe Kommunikation in den Unternehmen. Es ist das Ende der Wagenburg. Erst eine Minderheit von Unternehmenschefs hat diese Sprengwirkung erkannt. Es könnte gefährlich werden, denn Social Media zwingt die Unternehmen, ihren Kontrollverlust kommunikativ zu organisieren.
10.00Uhr Einsatz von Social Media in der Unternehmenskommunikation von adidas
Jan Runau, Leiter Unternehmenskommunikation, adidas Group
Trotz allen Hypes sind Social Media kein Selbstzweck. Vor dem Einsatz jedes Instruments steht die Frage, welche Zielgruppe sinnvoll über welchen Kanal erreicht werden kann. Ein Vortrag über die verschiedenen Social-Media-Aktivitäten in der adidas Gruppe und die Folgerungen daraus.
10.50 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Social Media – Vom Mitmachen zur Strategie
Thomas Mickeleit, Director Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Microsoft Deutschland GmbH
Wie werden die untetrschiedlichsten Social Media Aktivitäten in Einklang gebracht und strategisch ausgerichtet? Das Social Media Council von Microsoft Deutschland.
12.05 Uhr Round-Table-Sessions
RT-Session I
Wie viel Social Networking verträgt meine Unternehmens-PR?
Ira Reckenthäler, Chief Marketing Officer & Partner, wildcard communications
Ira Reckenthäler gibt praktische Tipps für den eigenen Social Networking Waschzettel und erläutert im Schnelldurchlauf, wie man die entsprechenden Koordinaten festlegt: Ziele, Strategie, Auswahl von Kanälen und Maßnahmen, Implementierung und Ressourcenplanung.
12.00 Uhr RT-Session II
Insourcen – Outsourcen bei Social Media: Was muss ein Unternehmen selbst leisten, was kann der Dienstleister übernehmen?
Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, Management Supervisor Digitale Strategie, achtung! GmbH
Unternehmen und Organisationen, die sich Social Media nähern, stehen oft vor der Frage, wo die Ressourcen dafür verortet werden. Wer füllt die Blogs und Facebook-Seiten, wer führt die Twitter-Accounts? Ist der Dienstleister besser Coach, Monitorer und Themenscout oder kann er auch die Redaktion übernehmen? Ein Workshop zur sinnvollen Aufgabenverteilung und grundlegenden, konzeptionellen Überlegungen.
12.00 Uhr Panel
Social Media Governance – Wie Unternehmen, Staat und NGOs die Herausforderungen transparenter Kommunikation im Internet steuern
Stephan Fink, Sprecher des Vorstands, Fink & Fuchs Public Relations AG
Der Vortrag beinhaltet Ergebnisse der bislang größten, deutschen Untersuchung zum Status quo der Social Media Governance, also des Vorhandenseins eines formellen oder informellen Ordnungsrahmens in deutschen Organisationen, identifiziert Einflussfaktoren und nennt Chancen, Risiken sowie Voraussetzungen der Kommunikation im Zeitalter des interaktiven Internets.
13.15 Uhr Mittagspause
14.15 Uhr Panel 1
Social Media als Wegbereiter konvergenter Kommunikation
Tino Kühnel, Innovation Manager Social Media, BMW Group und Benjamin Maschauer, Ext. Projektmanager Kommunikationsstrategie Social Media, BMW Group
Um als global agierendes Unternehmen in Zeiten einer sich massiv und nachhaltig verändernden Kommunikationskultur erfolgreich bestehen zu können, heißt es umzudenken und neue Wege zu beschreiten. Das Sender-Empfänger-Paradigma gehört in weiten Bereichen der Kommunikation bereits der Vergangenheit an – Gegenwart und Zukunft gehören dem Dialog. Wie geht die BMW Group mit den sich den Kommunikatoren aus Brand Management, Unternehmenskommunikation und Personalmarketing stellenden Anforderungen und Herausforderungen um? Tino Kühnel und Benjamin Maschauer geben Einblicke in Strategie und Aktivitäten der BMW Group im sozial medialen Umfeld.
14.15 Uhr Panel 2
MySpace – Community Of Content – Wie authentische Inhalte die Markenwahrnehmung beeinflussen
Stefan Zilch, Sales Director D-A-CH, MySpace – Fox Interactive Media Germany
Social Media Kampagnen sind am erfolgreichsten, wenn sie mit relevantem und emotionalem Content einen Mehrwert für den User bieten. Bisherige Kampagnen mit branded Entertainment belegen, dass für die relevanten qualitativen KPIs, wie z.B. Markenimage und Kaufbereitschaft, deutliche Steigerungen erzielt werden.
14.15 Uhr Panel 3
Zurücklehnen, durchatmen, Abstand gewinnen – Wenn die Online-Kommunikation zur Schlacht wird
Melanie Huber, Portalleiterin evangelisch.de

Ob in Blogs, Foren oder Social Networks – nicht immer ist und bleibt der Ton freundlich. Was können Verantwortliche tun, um möglichen Streitereien und Vorwürfen vorzubeugen? Wie schützen Sie sich? Und wann hilft nur noch die Rote Karte oder der Rausschmiss? In diesem Vortrag werden psychologische Fallstricke wie praktische Tipps vorgestellt. Themen wie falsche Identitäten und Gruppendynamik stehen im Mittelpunkt des Vortrags.
15.00 Uhr Panel 1
Wir brauchen alle Freunde: Reichweitenaufbau und Multiplikation im Social Web
Alexander Lengen, Social Marketing Officer, PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
Alexander Lengen beschäftigt sich mit der Frage, wie man als Unternehmen erfolgreich in den Sozialen Netzwerken eine Fanbase aufbaut und sich Netzwerkeffekte, also die Viralität in den Social Webs, zunutze macht. Er wird in seinem Vortrag gelungene Beispiele präsentieren.
15.00 Uhr Panel 2
Möglichkeiten und Grenzen der Online-Reputationsmessung
Mathias Bucksteeg, Geschäftsführender Gesellschafter, Hidden Images GmbH
Der sogenannte “vormediale Raum” ist eine Chimäre, auch Onlinekommunikation findet medial statt. Die entscheidende Frage ist: Was denken die Menschen, die sich im Netz austauschen, wirklich? Wie Organisationen ihre Online-Reputation messen können.
15.00 Uhr Panel 3
‘Gefällt mir’ – Warum Social Media für eine gute Sache mehr sind als Spendensammeln
Thomas Laker, Referent Kommunikation, SOS-Kinderdorf e.V.
Thomas Laker wird einen Einblick in die aktuellen Social-Media-Aktivitäten von SOS-Kinderdorf Deutschland geben und den neuen Social Media Newsroom der NGO sowie die strategischen Überlegungen dazu vorstellen.
15.45 Uhr Kaffeepause
16.15 Uhr Panel 1
Wie das Social Web die Unternehmenskommunikation verändert – am Beispiel der Scout24-Gruppe
Ergin Iyilikci, Vice President Corporate Communications & PR, Scout24 Holding GmbH
Jenseits des Hypes: Social Media hat die Unternehmenskommunikation revolutioniert, aus One-Voice- wird Many-to-Many-Communication, interne und externe Kommunikation werden in Zukunft miteinander verschmelzen. Doch Ressentiments und die vorhandenen Unternehmens- und Kommunikationsstrukturen erschweren die sinnvolle Nutzung des Social Webs. Ergin Iyilikci, Vice President Corporate Communications & PR, zeigt, wie Social Media bei der Scout24-Gruppe intern organisiert und strategisch eingesetzt wird.
16.15 Uhr Panel 2
Kunden zu Markenfans machen – Social Media Aktionen aus der Praxis
Christian Pansch, Teamleiter Social Media, construktiv GmbH
In Social Media Services können Interessenten und Kunden zu wahren
Botschaftern für eine Marke werden und Meldungen zu Firmen/ Unternehmen in ihrem engsten Umfeld verbreiten. Geboten werden muss dafür bspw. ein überzeugender Mehrwert für den User, eine interessante Aktion oder eine fesselnde Facebook-App. Christian Pansch, Teamleiter der Social Media Unit bei der Agentur construktiv, stellt gemeinsam mit einem Kunden unterschiedliche Praxisbeispiele und deren Benefits vor.
16.15 Uhr Panel 3
“Durchgehend geöffnet“ Markenführung integriert Social MediaPraxis
Thomas Siegner, Markenführung und Kommunikation – Mitglied der Geschäftsleitung, Cirquent GmbH
Es gibt viele Wege, eine Marke ins Gespräch zu bringen. Das Social Web bietet besonders im B2B-Geschäft die einmalige Chance, auch online Dialoge und Beziehungen mit verschiedenen Zielgruppen aufzubauen und zu pflegen, dem Unternehmen ein unverwechselbares Gesicht zu geben. Ein Geiger alleine macht allerdings noch keine Sinfonie. Deshalb lautet das Zauberwort auch hier: Vernetzung. Das Erfolgsrezept besteht in der durchdachten Integration von Social Media in die Markenführung.
17.00 Uhr Von der Onlinekommunikation zum Haftungsfall? Wichtige Rechtsgrundlagen für Social Media
Jan Schneider, Fachanwalt für IT-Recht, SKW Schwarz Rechtsanwälte
Facebook, Twitter, Xing & Co. bieten heutzutage umfassende Möglichkeiten in den Bereichen Kommunikation, Marketing und PR. Doch was ist bei der modernen Onlinekommunikation erlaubt, und was nicht? Rechtsanwalt Jan Schneider erläutert prägnant und praxisorientiert grundlegende rechtliche Aspekte sowie Do’s und Don’ts bei Nutzung und Betrieb von Social Media des Web 2.0.
17.45 Uhr Abschlusspodium
18.15 Uhr Ende der Tagung
bookmark:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • TwitThis
  • LinkArena
  • MySpace
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Turn this article into a PDF!
  • Technorati
  • Twitter

VIDEO

TAG CLOUD

Partner